... über Brigitte Kratochwill            Presse - Feedback - Katalog

November 2017

Ausschnitt aus einem Artikel in FriuliOnLine

 

Visioni alla Galleria Arttime

 

Non sempre, ma per lo più Brigitte Kratochwill lavora in modo molto complesso. Vuole creare superfici emozionanti: solo attraverso molti strati può raggiungere la struttura superficiale che immagina. Talvolta dipinge deliberatamente sulle parti finite dell’immagine per arrivare alla sua essenza. Quello che si nasconde sotto, tuttavia, rimane evidente in un certo modo. Il lavoro artistico di Brigitte Kratochwill è dominato dal suo tempo. Sperimenta, ricerca e prova a trovare qualcosa di originale, realizza approcci diversi, a volte scopre cose nuove, in grado di reagire spontaneamente e riconoscere i cambiamenti, li accetta o lotta contro di essi, prendendo un’altra direzione. Sono processi che richiedono tempo, in ogni caso. In tal modo, si riesce a sperimentare gioia, felicità, ma anche disperazione e tristezza. L’artista occupa il tempo col suo essere e lo esprime nelle sue opere. Quando dipinge intraprende un viaggio nel suo subconscio. Le esperienze sensoriali entrano nel processo di pittura, creando un confronto con una sorta di “riflesso della sua anima”.

 

Übersetzung:

Nicht immer, aber meistens arbeitet Brigitte Kratochwill sehr komplex. Sie will spannende Oberflächen schaffen: Nur durch viele Schichten erreicht sie die Oberflächenstruktur, die sie sich vorstellt. Manchmal verzichtet sie bewusst auf fertige Teile des Bildes, um zur Essenz zu kommen. Was dahinter liegt, bleibt jedoch in gewisser Weise spürbar. Die künstlerische Arbeit Brigitte Kratochwills ist von unserer Zeit geprägt: Experimentieren, forschen und versuchen, etwas Originelles zu finden, unterschiedliche Ansätze zu verwirklichen, manchmal neue Dinge zu entdecken, spontan zu reagieren und Veränderungen zu erkennen, zu akzeptieren oder zu bekämpfen oder eine andere Richtung einzuschlagen. Das sind Prozesse, die auf jeden Fall viel Zeit brauchen. Auf diese Weise erfährt sie Freude, Glück, aber auch manchmal Verzweiflung und Traurigkeit. Die Künstlerin nimmt sich dafür viel Zeit und drückt dies in ihren Werken aus. Wenn sie malt, unternimmt sie eine Reise in ihr Unterbewusstsein. Sinneserfahrungen fließen in den Malprozess ein und schaffen eine Art "Spiegelung ihrer Seele".

Aus einem Mail an Dr. Christopher Naumann, Galerie m. beck, Homburg an der Saar

Dear Mr Christopher Neumann,
I was pleased to meet you and see your exhibition at the Art Market Budapest.
Congratulations on your excellent art collection, I absolutely loved it, especially Brigitte Kratochwill’s paintings.
We would like to invite you to our institution to exhibit your art pieces.
Klebelsberg Cultural Center is one of the most prominent cultural institutions in Hungary which organizes the most significant international cultural events called International GreenBough Festival.
We have had exhibitor  partners from 28 countries so far.
We are sending a description about the Festival  in the attached document.
We are pleased to provide you the opportunity to exhibit a few paintings by Brigitte Kratochwill at the Festival from from 30. 05. 2018. to 14. 06. 2018.

 .............. Cecília Reök - project manager - Klebelsberg Cultural Centre Budapest

 

ART Market Budapest, Oktober 2017

Blick von außen auf den Stand der Galerie m beck mit den Bildern "sand strand meer und mehr"

 

November 2017:

Luca Franzil, Galleria ARTtime Udine.

 

... Minimale invece lo stile di Brigitte Kratochwill: la candida superficie di fondo sembra accogliere il colore come il focolare la fiamma, la tinta calda sembra entrare nel quadro dall'esterno, dai lati, e ne diventa la protagonista assoluta, riflesso di un sentimento che l'artista riesce bene a trasmettere.

 

 

Mai 2017:

Martin Bernstein, Gallery ARTIFACT New York.    

Greetings from Manhattan! Recently, I was introduced to your outstanding work by one of our contributing curators. After reviewing your art online, I would like to discuss an opportunity of your possible solo exhibition at our space.

 

 

 

Galerie himmelgold kunst, Offenbach am Main, Jänner 2017:

 

Sehr geehrte Frau Kratochwill,

die beste Erfahrung mit Kunst hat man, wenn man nicht nach ihr sucht, sondern von ihr überrascht und berührt wird.

Diese, meine Erfahrung hat sich wieder bestätigt. Als Galerist selbst auf der ART INNSBRUCK ausstellend, fand ich mich durch Ihre ausgestellten Werke überrascht und berührt. Eigenständig und durchgängig von der Auswahl des besonderen Malgrunds, über die Konsequenz in der Realisierung bis zur Art der Zusammenstellung und Präsentation. Im Katalog sehe ich noch Werke mit einer Farbkraft, Dynamik und Anmut und fast schon dazugehörende Flächen und Passagen einer meditativen Ruhe und Stärke. Beeindruckend.

Liebe Brigitte Kratochwill, ich beglückwünsche Sie zu Ihren Werken und bestärke Sie, damit weiterzumachen und uns allen Kunstwerke zu schenken, die berühren und im Herzen bleiben.

Mit besten Grüßen

Ulrich W. Kütter

 

 

Mathias Beck:

 

Ich habe Ihre Homepage in meiner Favoritenliste stehen, seit ich eher zufällig darüber gestolpert bin. ...... Ihren künstlerischen Ansatz in der Malerei, der mich entfernt an Tapies erinnert (auch so ein „Finder“), empfinde ich als offensiv, klar, stark, konsequent in der künstlerischen Positionierung. Man erkennt, hier ist eine Handschrift ...

Wir sind an einer dauerhaften Zusammenarbeit interessiert.

 

Ausschnitt aus einem Mail von Mathias Beck, galerie beck, Homburg/Saar, Juni 2016 

Peter Mairinger: Ausschnitt aus dem Vorwort zum Katalog             "MOTIV AkTION"
Peter Mairinger: Ausschnitt aus dem Vorwort zum Katalog "MOTIV AkTION"

 

Tiroler Tageszeitung                      

September 2013: 


Brigitte Kratochwill „Lebens Spuren Suche“          

stimmungsvoll eröffnet im artroom21

 

Die Künstlerin Brigitte Kratochwill, Salzburgerin mit Saggener Wurzeln, zeigt exzellente Arbeiten aus ihrem neuestem Zyklus "los lassen" – dabei hauptsächlich Malerei in Mischtechniken auf Leinwand und ausgewählte Fotoarbeiten im Makrobereich.


Als Kind hat sie den Innsbrucker Stadtteil Saggen, wo sich auch die Galerie artroom21 befindet, wie ihre Westentasche gekannt. Nun kommt Brigitte Kratochwill hierher zurück mit ihren Kunstwerken, um sie Verwandten, alten Freunden, Sammlern und dem begeisterten Fankreis des artroom21 stolz zu präsentieren. Eine Reminiszenz an unbeschwerte Jugendtage und ein gleichzeitiges „los lassen“ und Abschiednehmen von geliebten Erinnerungen.


Geheimtipp … Unbedingt ansehen!

Katalog:

 

KATALOG

MOTIV AkTION

erschienen

 

im September 2015


AUSSTELLUNGEN AKTUELL

17. November 2017 - 15. Jänner 2018

Teilnahme an der Weihnachtsausstellung

INNSBRUCK: Galerie DÈcole

 

17. November 2017 - 20. Jänner 2018  

BEWEGUNG UND STILLE

BERLIN: Galerie, Kirche auf dem Tempelhofer Feld

 

25. - 28. Jänner 2018

ART INNSBRUCK

 

27. April  - 25. Mai 2018

galerie m beck

"Eine eigene Art Semantik" 

Einzelausstellung 

 

30. Mai - 27. Juni 2018

Klebelsberg Cultural Center Budapest

 

6. Juli - 3. August 2018

galerie m beck - "White Noise"

Themenausstellung

 

29. September - 11. Oktober 2018

UDINE, Galleria ARTtime 

 Einzelausstellung

 

April 2019

Galerie der Zülow-Gruppe, Landeskulturzentrum Linz

 Einzelausstellung

 

 

Derzeit kann man Arbeiten von mir in folgenden Galerien kaufen:

 

Galerie m.beck, Homburg an der Saar, Am Schwedenhof 4

 

Galerie Tillian, Innsbruck, Maximilianstraße 2a